Urlaub 2016-12

Heute Heimfahrt. Start war 8:39 Uhr. Das Navi zeigte 928km und eine Ankunftszeit von 16:39 Uhr. Ich sagte zum Mann, dass wir dann ca. 18 Uhr daheim sind. Bisschen Stau vielleicht, tanken, pipi – so Sachen halt…

Nach nicht mal 5km die erste Umleitung, Straße gesperrt wegen wasweißich. Feuerwehr stand da, vielleicht  gabs ja in der Nacht ne Überschwemmung bei dem Gewitter?! Dann ein bisschen dicker Verkehr durch Itzehoe, Hamburg, bei Hannover, bei Göttingen, bei Hammelburg, bei Würzburg, bei Leonberg, bei Stuttgart, bei Herrenberg, beim Kreuz Hegau – aaaahhhhh! Ruckzuck zeigte die Navigateuse 19 Uhr Ankunft im Heimathafen… Wir haben 1x getankt und einmal ne Futterpause machen müssen, weil ich ein Loch hatte – hat aber geholfen und die restlichen 300km waren nicht mehr ganz so anstrengend, obwohl der Popo mittlerweile rund war und die Füße dick…

Wir waren tatsächlich gegen 19 Uhr daheim, haben das Auto ausgeladen und sind essen gegangen. Wir haben so gut wie nix daheim und bei den hier herrschenden 30°C wollte ich keine Nudeln kochen… Morgen dann! Ich hab soooo Bock auf Nudeln!

  • wir waren heute nicht cachen unterwegs – keine Lust, kein Empfang, keine Pocketquery
  • der Aufgang zum Deich hatte 48 Treppenstufen und zwei Podeststufen – also ich hab immer 50 gezählt 😉
  • ich bin braun geworden! Braun! Ich! An den Füßen, an den Händen und Armen und am Hals und im Gesicht.
  • wir haben nie Strandkorbgebühr zahlen müssen, waren aber grundsätzlich drauf eingestellt
  • das Ferienhaus war toll, der Ort war wieder super gelegen direkt hinterm Deich
  • wir haben 63 Caches gefunden und den ersten 1.000er überschritten
  • das Internet an der Küste ist zum ko… äh … Mäuse melken (das würde definitiv schneller Erfolge zeigen
  • meine Pflanzen waren dank Tauchgang vor der Abreise alle noch fit
  • unsere Ventilatoren leisten gerade ganze Arbeit bei den schwülen Temperaturen hier am Bodensee
  • ich werde morgen das große, dicke, weiße Auto aussaugen und putzen gehen – Walddreck und Möwenkacke wegmachen
  • wir sind von einem Zeckengebiet (Bodensee) ins nächste gefahren und haben ungefähr trölfzigtausend Zecken von uns runtergesammelt

Bis bald wieder! Spätestens im November, wenn wir ein paar Tage in Börlinn sein werden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.