Kaffeefrei

Äh, ich bin irritiert. Aber sowas von! 

In den neuen Senseo-Kaffeepads ist gar kein Kaffee drin!?

Mein Hausfrauenforscherdrang trieb mich gerade dazu, ein benutzetes Cappuccino-Kaffeepad aufzufrickeln. Und mein dummes Gesicht hätte ich zu gern gesehen: da ist keine Spur von gemahlenem Kaffee drin! Das benutzte Kaffeepad besteht aus Filterpapier, Plastikgitter, ein bisschen Milchschmodder und … äh … Luft? Ich frag mich grad, ob das schon immer so war! Allerdings bin ich zu 75% überzeugt, dass in den "alten" Kaffeepads gemahlener Kaffee obendrauf drin war, weil:wenn man diese Pads in den Padhalter gelegt hat, musste man immer erst noch ein bisschen klopfen und die Oberfläche begradigen, weil manchmal alles in eine Ecke gerutscht war.

Das macht mich grad ein bisschen sprachlos. Ganz sicher bin ich mir nämlich nicht, weil ich so ein altes Kaffeepad nie aufgefrickelt habe…

Da dieser Beitrag hier auch bei trnd erscheinen wird, bin ich mal gespannt, was es dazu zu sagen gibt und ob evtl. noch andere TesterInnen diese Erfahrung gemacht haben!

Vielleicht schmeckt der Caffe Latte ja deswegen ein bisschen fad, weil ich jetzt weiß, dass kein Kaffeepulver drin ist… Wenn überhaupt wird jetzt wohl der Cappuccino mein Favorit. Aber so ganz ohne Kaffeepulver?! Ich weiß nicht. Enttäuschung macht sich breit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.