Gelesen

Ist das denn die Möglichkeit?! Ich habe wohl im Februar, März, April, Mai und Juni nix gelesen – könnte man zumindest so den Eindruck bekommen… Tatsächlich habe ich wohl nur im Februar, März und April nix gelesen 😉 Mal wieder. Und im Juni und Juli ganz viel!

#Gelesen im Mai, Juni und Juli. Hat sich nur immer nicht gelohnt, wegen eines Buches ein Fass aufzumachen ;) #gabriellaengelmann #ritafalk #kindle #eBookReaderLeser

Im Mai habe ich im Urlaub eins von den Gabriella Engelmann-Büchern angefangen. Irgendwas mit Inselpunktpunktpunkt. Inselzauber? Inselsommer? Fertig gelesen habe ich das dann aber erst im Juni… Seit wir im Frühjahr Fliegengitter ans Schlafzimmerfenster gemacht haben, traue ich mich auch bei Licht und offenem Fenster zu lesen – vorher undenkbar. Die Mücken haben sich immer gefreut und sich an mir gütlich getan. Obwohl der Mann näher am Fenster liegt!

Im Juli dann habe ich auch wieder mehr gelesen. Ein zweites Buch von der Engelmann mit Inselirgendwas im Titel und noch ein weiteres von ihr. Die schreibt so herrlich umkompliziert, leicht, unanstrengend. Das richtige, was nicht allzu sehr fordert und sich schnell weglesen lässt ohne groß nachdenken zu müssen.

Symbolbild: neben zwei echten #Büchern habe ich ca. 10 Schmöker auf'm #Kindle inhaliert. Richtige #schmöker, #schnulzen, #liebesromane, nichts anspruchsvolles halt. Jetzt kommen #Krimis dran :) soviel hab ich schon lange nicht mehr gelesen! #eBookReaderLe

Dann kam der Kindle. Mein Schatzzzzzzzzzz! Mit Hintergrundbeleuchtung, weil Paperwhite! Genialstens! Ich habe im Kindle-Shop gleich noch ein paar 0,99 Euro-Schmöker und Schmonzetten eingekauft und habe seit dem 16.07. – Primeday war am 15.07. – jeden Abend im Bett oder auf der Couch irgendwelche Schnulzen weggelesen! Wahnsinn! Soviel habe ich seit gefühlten und sicherlich auch tatsächlichen  fünf Jahren nicht mehr gelesen! Hammer. Zwei Nordsee-Krimis warten schon und diverse andere Schnulzen liegen auch schon wieder in der Warteschlange. Da das Sommerfernsehprogramm sowieso nicht allzu vielversprechend ist, werde ich auch heute Abend wieder im Bett verschwinden, mich auf den Bauch legen, mir mein Kissen unters Kinn klemmen und aufm Kindle schmökern, bis irgendwann spät der Mann ins Bett kommt und sich brummelnd zum Einschlafen umdreht.

Das mit den Bücherbildern hat sich also grad erledigt, weil ich nur noch Symbolbilder posten kann – der Kindle bleibt immer gleich dick und schwarz und schlank…

Mittlerweile kann ich auch schon epub-Formate ins Kindle-Format konvertieren. Nur so. Weil ichs kann.