Jahresfutterrückblick

Und auch dieses Jahr habe ich die Knipps-App wieder ausgiebigst genutzt und unter anderem mein Essen fotografiert, nicht ständig, aber doch immer mal wieder. Erst gestern ist mir allerdings aufgefallen, dass ich mein Sushi-Sortiment beim Servieren zwar  mit viel „Aaaahhh!“ und „OOooohhhh!“ und „Hmmm!“ gewürdigt habe, jedoch tatsächlich kein Foto davon gemacht habe! Dann wollte ich noch eins machen, dann sah es allerdings so abgefressen aus, dass es zu unhübsch gewesen wäre… Mal schauen, ob ich von jedem Monat was Essbares finden kann:

Januar

#blumenkohlcurry nicht vegetarisch ;) braucht noch 10 Minuten. #curry #abendessen

Hui (manchmal bin ich selbst überrascht, was ich so alles finde…) Es gab Blumenkohlcurry mit Blumenkohl (ach was!), Kartoffeln, Erbsen, Karotten, Tofu und Hühnchen. Nix vegetarisch. Aber sehr lecker!

Februar

#Kartoffeln und #schnittlauchquark mit #Leberwurst und #Butter

Manchmal hab ich Lust auf ganz einfache Sachen: Kartoffeln, (Schnittlauch-)Quark, Butter, Leberworscht. Fertig. Lecker.

März

Schon wieder #Hühnerfrikassee ;) #selbstgemacht #lecker

Huhn à la Lockerbie. Das war bei uns daheim ein geflügeltes Wort. Geflügelt im wahrsten Sinne des Wortes **hrhr** Und irgendwann hatte ich dann auch verstanden, was es mit Lockerbie auf sich hat 😉 Hühnerfrikassee gibt es bei uns meist am zweiten Tag, nachdem es am ersten Tag Nudeleintopf mit extreeeeeem viel Petersilie gab. Mit selbstangesetzter Hühnerbrühe natürlich!

April

#vegetarisches #karfreitsgsmenü: Nudeln mit Spinat-Schafskäse-Lachssauce. #lecker #abendessen

Noch so ein Lieblingsessen, das es öfter mal gibt: Nudeln mit Spinat-Schafskäse-Sauce. Hier mit verstecktem Lachs. Fast vegetarisch.

Mai

Gebratener #Ostseedorsch auf #Rahmwirsing mit #Bratkartoffeln. #ostsee #fisch #lecker

Urlaubszeit – Fischzeit! Im Mai waren wir an der Ostsee auf der Insel Rügen. Ganz großes Hach! Sowohl zur Insel Rügen als auch zur Ostsee sowie zum Fisch. Hach! Nächstes Jahr im Mai fahren wir wieder ans Meer: Nordsee 🙂 Wat freu ick mir schon da drauf. Und was wirds zu essen geben?! Fisch natürlich! Haaaaach.

Juni

Jetzt lecker essen im #lapassione in #singen. Draußen im Schatten, ein kühles Lüftchen dazu - herrlich.

Ich habe leider kein Essens-Foto im Juni für euch! Das gibts tatsächlich auch. Allerdings habe ich ein Foto von der Essens-Auswahl gefunden 😉 Wir waren in Singen im La Passione essen. Ich kann mich noch erinnern, dass wir davor im Kino zu Maleficent waren – Hitzeflüchtlinge sozusagen. Es war so bollenheiß Anfang Juni, kaum auszuhalten. Und ich kann mich erinnern, dass ich neue Birkenstock-Zehentrenner-Sandalen anhatte und die mir Aua gemacht haben, die müssen immer erstmal eingelaufen und eingebogen werden… Ich hatte es aber ohne Blasen überstanden. Zu essen gab es Linguine mit Zitronensauce und irgendwas fischigen… Sehr lecker!

Juli

#moah! Auch wenn's Tütensauce war, wars lecker ;) #maredo #steak #stuttgart

Es gab Fertighollandaise (das ist so trashig, das muss manchmal auch sein) auf Maredo-Fleisch. Wir waren im Juli zu Stomp in Stuttgart und danach gabs totes Tier im Maredo. Weil die so ne geile Salatbar haben!

August

Wir lassend uns gutgehen ;) #Mittagspausengrillerchen #kollegas #solarsemi

Dieses Jahr haben wir zwischen Juni und Anfang September öfter mal mit ein paar wenigen Kollegen Mittagspausengrillerchen veranstaltet – herrlich! Wir haben uns sogar einen größeren Grill gegönnt (weil mehr Fleisch draufgeht) und einen Anzündkamin (damit das Fleisch schneller durch ist). Wenn das Wetter toll war, ist einer von uns Fleisch und Brötchen kaufen gegangen, manchmal auch noch Saucen und Holzkohle (sonst wird das nix mit dem Grillen), das haben wir dann durch die Anzahl der Mitesser geteilt und alles war gut. Einmal haben wir es uns richtig gut gehen lassen und eine Kollegin hatte noch Karottensalat und schwäbischen Kartoffelsalat – hier im Bild zu sehen – mitgebracht. Seeehr lecker!

September

Herbstessen deluxe: #Kürbispürree, #Gulasch und #Rosenkohl. #lecker #selbstgemacht #Abendessen #Herbst

Und plötzlich war Herbst! Im Herbst gibts Kürbis, Gulasch und Rosenkohl. Kürbispürree mach ich wie Kartoffelbrei nur eben mit nem Hokkaidokürbis statt Kartoffeln. Der Mann kocht immer mal wieder Gulasch und ich krieg noch Rosenkohl. Lecker!

Oktober

Tellermassaker: Dillhering mit #Kartoffeln #lääääckääääääärrrr #abendessen

Ein mittendrinstattnurdabei Foto 🙂 Das musste ich dann aber doch noch festhalten, weil ein Foto bevor alles aufgefuttert wird, kann ja schließlich jeder… Ein Essen übrigens ganz für mich allein! Der Mann mag keinen Fisch, deshalb darf ich marinierten Hering oder Dillhering oder Sahnehering mit Kartoffeln immer ganz alleine essen und das ist sooooo lecker!

November 

Schnittchen auffe Couch.  #Abendessen vorm #glotzofon

Ich hatte dem Mann und mir irgendwann mal Schnittchen gemacht. Das hier war mein Teller 🙂 Und jeder hat dann mit seinem Tellerchen auf der Couch gesessen und vor sich hingemümmelt. Macht man ja schließlich auch nicht ständig, auf der Couch vor der Glotze essen 😀 Nur manchmal.

Dezember

#weihnachtsessen mit dem Mann: butterzarter #sauerbraten, extrem geile #breznknödel - so fürs erste Mal... oberleckerer #rosenkohl und eine Testportion von des Mannes #rotkraut. War das lecker! Wenn ich nicht schon mit dem Mann verheiratet wäre, würde ich

Unser Weihnachtsfeiertagsessen: Sauerbraten (butterzart), Breznknödel (extrem geil geworden, so fürs erste Mal), Rosenkohl (nur für mich) und eine Testportion von des Mannes Rotkraut (die Hengstenberg-Variante). Ganz ehrlich: wenn ich nicht schon mit dem Mann verheiratet wäre, hätte ich mich glatt gefragt, ob ich mich heiraten möchte **gacker** Sowas leckeres! Unglaublich! Von den Brezenknödeln hatte ich die doppelte Menge gemacht, die zweite Brezenknödelwurscht gabs dann zwei Tage später in Scheiben geschnitten, kurz angebraten und Rahmchampignons dazu. Moah.

Ich glaube – das ist aber wirklich nur ein ganz subjektives Gefühl – dieses Jahr waren wir seltener auswärts essen. Trotzdem haben wir unseren Griechen in Singen, den Rumänen in Arlen, den Chinamann in Singen und den Pizzadienst in Radolfzell nicht vernachlässigt. Mindestens einmal gabs bei bzw. von jedem was für uns. Allerdings waren wir ja auch in unseren Urlauben meistens essen, von daher hebt sich das Gefühl vermutlich wieder auf…

Kommendes Jahr werden wir vielleicht wieder ein bisschen öfter essen gehen, da der Mann uns zu Weihnachten das Gutscheinbuch für Konstanz und Umgebung geschenkt hat. Da sind ca. 50 Gutscheine für Restaurants drin, wo es das zweite günstigere oder wertgleiche Hauptgericht kostenlos gibt. Wir werden sicherlich nicht alle Gutscheine einlösen, jedoch einen Großteil davon. Freu ich mich schon drauf!

Novemberlesung

Da hatte ich gleich zum Dezemberbeginn ein Foto meiner Novemberbücher gemacht und was ist passiert? Ich habs nicht gepostet. Tzzzz.

Im November habe ich Teil zwei, drei und vier der Eberhofer-Krimis von Rita Falk gelesen und mindestens genauso oft gekichert an manchen Stellen. Möglicherweise habe ich gutes Kopfkino, aber der Eberhofer ist so toll beschrieben, genauso wie die Situationen, die einen dann zum Kichern verleiten, der ist fast greifbar.

#gelesen im November: Teil 2, 3 und 4 von Herrn #kommissar #eberhofer #ritafalk #niederkaltenkirchen

Teil fünf habe ich mir vergangene Woche hergeholt, nachdem ich zwar auch einen Alpenkrimi, jedoch einen von Jörg Maurer gerade am Wickel habe. Angeblich soll das Sauerkrautkoma nicht sooo toll sein, aber ich lese den trotzdem. Weitere Bücher in der Warteschleife sind zum Beispiel Teil zwei und drei von Jörg Maurer, ein Buch mit dem Titel „Grabt Opa aus!“ – bin ich schon seeehr gespannt drauf  – und diverse Ostsee- und Nordsee-Schnulzen. Die wirklich blutigen Thriller stehen geduldig im Regal. Danach gelüstet es mich grad gar nicht…