Stuttgartbummel

Kurze Vorgeschichte: Während der Fachwirtweiterbildung in Frankfurt sind eine Kollegin und ich ab und an mal in die Stadt gefahren, um rauszukommen, Großstadtluft zu schnuppern und was handfestes zu Essen. Morgens immer das Gleiche (Brötchen, Butter, Marmelade, Wurst, Käse, fertig), Mittags zwar wechselnd warmes Essen und abends auch immer wieder das Gleiche (Brot, Butter, Wurst, Käse, fertig). Wir haben uns dann eben ab und an gepflegt totes Tier bei Maredo gegönnt.

Vor zwei oder drei Wochen hat mir besagte Kollegin eine Nachricht geschickt, ob ich vielleicht Lust auf ein Steak bei Maredo in Stuttgart hätte 🙂 Nicht: „Hast Du mal Lust, Dich mit mir auf nen Kaffee zu treffen?“ oder „Ich hab Urlaub und würde nach Stuttgart fahren – kommst Du auch?“ Nee! „Bock aufn Steak beim Maredo?“ Sehr geil. Wir haben uns dann für den gestrigen Freitag verabredet und es war lecker, toll und anstrengend. In der Reihenfolge 😉

Wir haben uns halb 11 am Bahnhof getroffen (um auch ja genug Zeit zu haben), sind die Königsstraße hochspaziert, hatten eigentlich vor, eine andere Kollegin aus der erwähnten Fortbildung beim Hugendubel zu besuchen, sie jedoch nicht angetroffen, sind weiter spaziert und haben kurz vor 12 beschlossen, ausreichend Hunger zu haben und den Steaks den Vorrang zu lassen. Es hat sich gelohnt 😀 Es war, als wären wir nie wirklich weg gewesen…

Als wir dann fertig waren und bereit waren, die Einkaufstüten einzusammeln, wurde ich gefragt, ob wir nicht noch in den Zoo gehen könnten… Zoo, tssss. In Stuttgart gibts die Wilhelma! Aber klar, gehen wir in die Wilhelma, bis zur Zugabfahrt war noch mehr als genug Zeit. Also haben wir uns noch 2 Stunden in der Wilhelma vergnügt – um Längen besser und schöner und größer als der Frankfurter Zoo –  und sind dann wieder zurück in die Stadt, um jetzt endlich die Einkaufstüten einzusammeln – Duschgel bei Lush, Parfum bei Douglas und Kaffeebohnen bei Hochland – und uns noch ein Traditionskäffchen bei Starbucks rauszulassen. Leute beobachten ist übrigens fast besser als Kino 😉

Am Bahnhof haben wir dann noch den Mercedesturm erklommen, aufgrund platter Füße und gefüllter Einkaufstaschen mit dem Aufzug und haben einen Blick auf den im Umbau begriffenen Bahnhof und das Bahnhofsareal geworfen. Es war echt ein richtig gut gefüllter Tag mit leckerem Essen, guter Unterhaltung, viel Spaß und der Erkenntnis, dass auch wenn man sich anderthalb Jahre nicht gesehen hat, man immer noch gut miteinander kann 🙂 Und selbst wenn es bis zum nächsten Treffen wieder so lange dauert – egal. Wiedersehen macht Freude!

Quizduell

Ja, ich auch 🙂

Es macht Spaß, man lernt unnützes Zeugs und – wenn man den Pro-Account hat, also die App gekauft hat – man kann seine Statistiken sehen. Das ist ja jetzt sozusagen meine Achilles-Ferse. Wenn ich weiß, wo ich stehe, möchte ich natürlich auch besser werden! Es hat einen gewissen Suchtfaktor, aber es ist nicht so, dass es mich schlaflos die Nächte durchmachen lässt 😉

Ein paar kleine Unnützwissen-Kostproben:

  • Die Widerristhöhe eines Ponys, um als Pony noch durchzugehen, ist 148cm.
  • Volvo heißt „Ich rolle.“ (Ähnlich wie Audi „Horch“ heißt.)
  • Im ca. 11.000m tiefen Marianengraben herrschen ca. 1.170 bar Druck.
  • Nach Aussagen der Bibel schuf Gott die Erde in 6 Tagen.

Es wird viel Wissen abgefragt, was für mich unter Allgemeinwissen fällt: Naturwissenschaften, Klatsch und Tratsch, Geschichte, Religion, Kultur, Fernsehen und Kino, Comics und Computerspiele… Ich dachte ja immer, dass ich viel Fernsehen glotze, jedoch bei Fragen der Kategorien Filme oder Serien bin ich mal richtig schlecht! Ich bin wohl doch keine Fernseheule 😉 Spitzenkategorie in meiner Statistik ist Essen & Trinken 😀 (wundert mich nicht wirklich übrigens) dicht gefolgt von Medien & Unterhaltung (also Klatsch & Tratsch) und dann sowas wie Physik und Chemie (Im Labor heißt die Kategorie)

Sehr nett, doch 🙂 Und falls wer will: Sabinsanity.