Winterkälte

Ich bin noch nicht eingefroren oder eingeschneit, nachdem es am Montag nach langer Zeit mal wieder geschneit hat am Bodensee 😉 Ich bin nur schwer beschäftigt! 

Ich stricke und schaue 24. Also ich höre 24. Und das natürlich nicht den ganzen Tag. Ich gehe ins Kino, ich koche, ich esse, ich schlafe. Ganz weit hinten, sehr weit abgeschlagen, lese ich. Und da das Wetter momentan nicht so dolle ist, lese ich seltener 😉 Das mit dem Lesen üben wir also noch ein bisschen. Aber immer drängt sich das Strickzeug dazwischen!

An 24 musste ich mich erstmal gewöhnen. Eine Serie in Echtzeit. Hm, ok. 24 Folgen pro Staffel, die in 24 Stunden stattfinden. Ah ja. Daher also der Titel. Irgendwann in der ersten Staffel hatte ich das Gefühl, dass es gar nicht vorwärts geht… Das hat sich allerdings irgendwann gegeben. Zum Glück. Mittlerweile hänge ich in Staffel 4 😀 Und Jack Bauer ist wie ne Katze. Der hat mehr als ein Leben. Echt wahr!

Oscarfilm

Ich sag jetzt mal so, dass der Film gewinnt. In jeder Hinsicht. Ich spreche von "The King’s Speech". Toll! Wirklich. Und nicht nur wegen dem Schauspieler. Ich mag nämlich Colin Firth 🙂

Erst war ich skeptisch. Was historisches. Und Anfang 1900 ist für mich historisch! Ein stotternder König. Wusste ich nicht bis dato. 12 oder 13 Oscar-Nominierungen! Wow. Also muss was dran sein. Ich bin allerdings nicht der Preisträger-Film-Gucker. Das ist wie Ich-lese-Harry-Potter-weil-alle-Harry-Potter-lesen. Hab ich nämlich auch nicht.

Letztes Jahr hat ja ein Film gewonnen, von dem es die wenigsten erwartet hätten. Und ich hatte den schon gesehen, bevor er überhaupt nominiert war. Als er dann gewonnen hatte und nochmal im Kino kam, hab ich den natürlich nochmal sehen wollen. Mit "The King’s Speech" wird das ähnlich sein. Allerdings würde ich den dann doch lieber im Original sehen! Nur irgendwie kommen hier unten keine Filme im Original! Fieso?! Also werde ich vermutlich auf die DVD warten und dort auf die englische Tonspur hoffen 😉

Ich kann den Film nur empfehlen! Schön und berührend. Witzig. Und manchmal so tragisch, dass man Bertie am liebsten einen Klaps auf den Rücken geben möchte, damit er sich nicht an seinen Worten verschluckt.

Schönwetterallergie

Jedes Jahr das gleiche. Die Sonne guckt raus und mir juckt und läuft die Nase! Pollen können es fast noch nicht sein… Oder doch?! Oder sollte an dem Ausspruch, dass einen die Sonne an der Nase kitzelt doch was dran sein?!

Heute war es wieder so schön und mild, dass der Mann und ich mit einem Buch bewaffnet eine Bank am See gestürmt haben und bestimmt fast 2 Stunden in der Sonne gesessen sind und gelesen haben. Und wenn man da halt alle naslang das Buch weglegen muss, damit man sich die Nase putzen kann, dann ist das schon extrem nervig. Aber schön wars. Und schön warm 🙂

Domainrechnung

Und da isse wieder! Die jährliche Rechnung für meine Schweizer Domain. Die Rechnung, die mir jedes Jahr wieder ein süffisantes Grinsen aufs Gesicht zaubert.

Dieses Jahr kosten mich die 17 Schweizer Franken Jahresgebühr ganze 12,90€ – letztes Jahr war es noch 1,50€ weniger, aber was solls 😉 Und ich könnte immer noch lachen und tanzen und mich im Kreis freuen, wenn ich sehe, dass Schweizer Domains in Deutschland 100 €uronen im Jahr kosten!

Ich geh dann mal ne Überweisung tätigen **weghypf**

Räucherhöhle

Es war vermutlich in allen Nachrichten, als im Dezember 2010 am Tag vor Weihnachten ein Haus in der Konschdanzer Innenstadt lichterloh gebrannt hat. Schlimm das.

Schon öfter bin ich mittlerweile da vorbei gegangen. Mit einem nicht ganz unerheblichen Teil an Neugier vermutlich auch. Aber da sieht es noch aus wie kurz nach dem Brand. Und es riecht.

Wer kennt geräucherte Würste? Hier in BaWü kriegt man die Dinger unter dem Namen Bauernbratwürste. Bei mir daheim in Sachsen haben wir immer Knacker oder Knackwürste dazu gesagt, weil die beim Reinbeißen geknackt haben. Man kann bestimmt auch jede andere geräucherte Wurst nehmen: Saitenwürschtle, Wiener, Frankfurter, Berliner. Äh, keine Berliner 😉

Und wenn man jetzt an diesen geräucherten Würschten riecht, dann weiß man, wie es an der Brandstelle riecht – nach geräucherter Wurst 😀 Nach Rauch. Vielleicht war ja genau das Holz verbaut, mit dem andere ihre Würste räuchern?!