Produkttestcommunity

An meinem ersten erfolgreichen TRND-Projekt hab ich ja bereits teilgenommen und ich war mit dem Waschmittel mehr als zufrieden: sehr angenehmer Geruch, Ergiebigkeit kann ich nicht richtig beurteilen, Sauberkeit gut – insgesamt hats echt Spaß gemacht! Sofern man Wäsche waschen als Spaß bezeichnen kann 😉

Mittlerweile habe ich von einer neuen Produkttestcommunity gelesen, gehört, erfahren, die speziell für Frauen ist – Bopki – gegründet von den TRND-Machern nur eben ganz speziell für die weibliche Marketing-Zielgruppe! Was mich jetzt allerdings noch interessiert ist, was Bopki nun übersetzt oder ausgeschrieben bedeutet 🙂 Ideas anyone? Ich glaub, ich schreib Betty einfach mal!

Geruchswahrnehmung

Kann man Früchtetee eigentlich rauchen? 

Da nebenan im Innenhof sitzen ab und an mal junge Herren – dem Lachen nach zu urteilen. Und meist auch dann, wenn die da sitzen und lachen, riecht es nach Früchtetee. Also kann man Früchtetee wahrscheinlich rauchen… Manchmal blubbert es nämlich auch irgendwie, wenn es nach Früchtetee riecht 😉

Schokoladenquadrat

Ritter Sport Olympia kommt wieder! Im Spätsommer soll es soweit sein! Hoffentlich gibts die diesmal für länger und nicht nur in ner begrenzten Stückzahl… Ich könnte mir vorstellen, dass es Mord und Totschlag geben wird, falls das so sein sollte! 

Die Meinungen sind eh gespalten – die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Ich gehöre zu den Liebhabern 🙂 Die is soooooo lecker! Ich freu mich schon drauf! Und hoffentlich krieg ich auch noch welche zu kaufen, wenns denn soweit ist…

Geschanöpseltes

Ich wurde tatsächlich im Bett von einer Spinne überfallen! Sie kam nur nicht zum Einspinnen, weil ich sie vorher wohl ausgeknockt habe… Zumindest bewies das ihre Leiche am Morgen danach neben meinem Kopfkissen 😀

Ich habe dann doch noch diverse Arzttermine ergattert. Ich bin nicht wirklich krank. Also eigentlich gar nicht. Ich muss nur diverse Durchsichten mal wieder machen lassen 😉 Nur Ausdauer und Beharrlichkeit führen zum Ziel! Und mal schauen, ob mir der Herr (oder die Frau) Zahnarzt auch wieder die Weisheitszähne ziehen will…

Ich habe mich in einer Blogroll entdeckt – wenn man diverse Linkempfehlungen so nennen kann… Ich war naja, sehr angenehm überrascht! Habe ich mich doch sonst noch nie irgendwo in ner Blogroll entdeckt. Wundert mich ja auch nicht wirklich, habe ich doch auch keine Blogroll online stehen – dafür habe ich daheim eine sehr umfangreiche Linksammlung mit diversen Blogs, die ich fast täglich abklapper – und ich habe auch nur ein recht eindimensionales Blog – keine "Über mich"-Seite, keine anderen Unterseiten – und ich habe kaum Bilder im Blog. Nicht, dass ich viele Bilder beim Lesen bräuchte… Es ist nur nach irgendwann 4, 5, 13, vielen Seiten mal interessant zu wissen, wer da eigentlich bloggt. Klar hat man Kopfkino, aber reale Gesichter haben auch was! Wie gesagt, ich hab sowas ja nicht, also beschwer ich mich nicht darüber 🙂

Nip/Tuck, nech!? Ich habe mir jetzt doch die letzten beiden erhältlichen Staffeln beschafft und habe gestern die letzten drei Folgen geschaut und was stelle ich fest?! Cliffhanger vom Feinsten! Ja, gehts denn noch?! Kommt da ne 6. Staffel?! Muss eigentlich! Julia, was wird aus der?! Kriegt Eden ihr Fett noch weg – diese intrigante Hurenfotzenschlampelügnermanipulatorin?! Überlebt Sean den hinterfotzigen Messerangriff?! Und Matt, kriegt der irgendwann seinen Gefühlshaushalt so in den Griff, dass nicht mehr jede Frau, die er vögelt, sofort die Frau fürs Leben ist?! Cliffhanger! Ja, isses denn die Möglichkeit!?

So, Bine jetzt hübsch machen und dann Bine arbeiten 🙂

Ärztevolk

Elitäres Ärztevolk hier in Konstanz am Bodensee! Ist ja unglaublich! Die meisten nehmen entweder gar keine Patienten oder keine Kassenpatienten. Die Schweizer scheinen sehr lukrative Kunden und Patienten zu sein… Ist ja genauso schlimm wie in Tübingen!

Ich frage mich, was passieren würde, wenn man ernsthaft krank würde und nen Doc braucht: "Nein, tut mir Leid, wir nehmen keine Patienten mehr auf!" oder gern auch "Sie sind Kassenpatient? Tut mir Leid, wir nehmen keine Kassenpatienten auf!" – "Na gut, dann geh ich sterben." wahlweise auch "Ok, dann fallen mir eben die Zähne aus – bis auf einen, für Zahnschmerzen."

**grmpf**

Spinnennetzvernichtung

Irgendwann wird mich die Spinne überfallen. Mit ihren Brüdern! Durchs Küchenfenster werden sie kriechen oder durchs Schlafzimmerfenster, das nachts immer offen ist. Im Bett werden sie mich besuchen. Mich von oben bis unten einweben. Aus Rache. Weil ich ihre Netze immer kaputt mache, die sie vor meinem Küchenfenster webt. Wäh. Weg damit!

Handynetz

Handys arbeiten doch ab und zu mal daran, ihr Netz oder die Zelle zu prüfen, wo sie eingebucht sind – oder wie auch immer man dazu sagen soll… Das passiert ja eigentlich mehr oder weniger ungesehen und ungehört. 

Ich allerdings habe Lautsprecherboxen an meinem PC, die entweder sehr alt sind – äh stimmt – oder sehr empfindlich – weiß nicht… Auf jeden Fall kann ich mittlerweile am Tickergeräusch oder am Rauschen erkennen, in welchem Mobilfunknetz mein Natel eingebucht ist 🙂 Tickern ist V.od.afon und Rauschen ist S.wis.scom. Faszinierend **hrhr** 

Nachtblogging

Jetzt sitze ich doch noch hier und blogge 🙂 Eigentlich wollte ich heim, duschen, bissle rumdallern, ins Bett. Dann war ich daheim, hab bissle rumgedallert, war dann duschen und Haare waschen und andere intensive Körperpflege betreiben und nun bin ich hier und blogge doch noch. 

Wir hatten doch die Veranstaltung mit der S.P.D. Und es war angenehmer, als wir alle es uns erträumt hatten! Sehr entspannt. Herr Erler war ein sehr angenehmer Redner und ein sehr ruhiger und gewählter Zeitgenosse. Auch die Gäste waren sehr friedfertig und agressionslos – wie er selbst im Gästebuch vermerkte. Es gab eine interessante Gesprächsrunde – eine Diskussion ist für mein Empfinden eine agressive Auseinandersetzung mit vielen verschiedenen kontroversen Meinungen. Hier war es eher ein sehr interessiertes Nachfragen, also mehr ein Gespräch. Ich hätte mir fast gewünscht, dass man sich noch ausführlicher geäußert hätte, aber in Anbetracht der nachtschlafenen Zeit war das einfach nicht noch ausführlicher möglich.

Es ging um die deutsche Politik und Außenpolitik – logisch bei einem Staatsminister im Auswärtigen Amt. Es ging natürlich um die Finanzkrise und ob man im Vorfeld schneller und besser hätte reagieren müssen – ja, hätte man! Es ging um den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan –  da hat man aus Erlers Mund plötzlich Zusammenhänge und Sachen gehört, die man in den Nachrichten so noch nie gelesen hat! Oder nie lesen wollte bzw. konnte, weil viel zu viel Information auf einen einbricht… Sehr interessant! Es ging um Entwicklungshilfe in Afrika und Asien – und zwar nicht finanzieller Art, sondern um personelle bzw. wissenslastige – auch interessant. Es wurde halt einfach wahnsinnig viel angesprochen, deswegen hätte ich mir in dem einen oder anderen Punkt noch mehr Ausführlichkeit gewünscht.

Und grad seh ich, dass Gernot Erler ein gebürtiger Meißner ist 🙂 Nicht, dass das irgendwie von Belang wäre. Ich komme halt auch nur aus der Ecke…

Freitagseintrag

Nein, nicht weil Freitag ist, sondern weil ich einen freien Tag habe 🙂 Überstunden abbauen. Allerdings mach ich morgen schon wieder 5 Überstunden, weil wir abends eine Veranstaltung mit der S.P.D. haben.

Der Herr Staatsminister im Auswärtigen Amt, Gernot Erler, stellt sein Buch vor. Mit anschließender Diskussionsrunde. Gespannt bin ich vor allem, wieviele Menschen morgen erscheinen werden, weil die Veranstaltung komplett von der roten Partei organisiert wurde und wir nur den Raum zur Verfügung stellen. Allerdings müssen äh sollten wir ja wissen, wieviele Stühle wir aufstellen müssen. Sehr kurzfristig diese Mitteilung. Sehr ungewohnt, weil wir bei eigenen Veranstaltungen immer einen Überblick haben, wieviele Karten wir verkauft haben – ergo wieviele Stühle wir hinstellen müssen. Naja, öfter mal was neues 😉

Und eigentlich wollte heute eine andere Kollegin aus Heilbronn kommen und ein Käffchen mit mir und der Frau Kollegin trinken. Allerdings hat sie sich leider nicht gemeldet und Handynummer hab ich auch keine von ihr. Dummerweise haben die Frau Kollegin und ich heute frei, sodass wir auch nicht im Laden anzutreffen sind, falls die Heilbronner Frau Kollegin kommen sollte. Was ein Elend! Naja, wir sind ja nicht aus der Welt und am Bodensee isch schee, sodass uns die Kollegen noch öfter besuchen kommen werden 🙂

Und jetzt? Jetzt wird wieder gelesen. Ich überleg nur grad noch, ob ich an den See gehe oder daheim bleibe… Aber ich glaube, ich begebe mich direkt an den See, gehe nicht über Los und ziehe keine 4000€ ein – leider **hrhr**