Lachen

auf anderer Leute Kosten ist immer genial! 

"Ich bin Klaus, seh verdammt gut aus. Bin nicht schwul, einfach nur cool." **loooooooool**

Wie geil! DSDS ist echt immer wieder nen Lacher wert. So richtig böse war der Dieter noch gar nicht diesmal. Vielleicht hat er nen Maulkorb bekommen, nachdem er letztes Jahr den einen so runtergeputzt hatte… Frech isser trotzdem noch 😉

Fußball

Cool! Hab ich mich doch nicht verhört, als ich mitten in der Nacht zum Einschlafen noch Nachrichten gehört habe: die Bayern wurden abgesägt! So gehört sich das! 

Wenn das so weiterläuft und die anderen Vereine weiter an Bayern sägen, dann wird der VfB noch Deutscher Meister 2009 🙂 Das wäre toll! **weiterträum**

Datenkabel

verschlampert. Sauwirtschaft hier!

Und nachdem ich jetzt bei E.bay gleich mal ein neues gekauft habe, gehe ich davon aus, dass ich mein "normales" Datenkabel, also das, was von Anfang an beim Handy dabei war, irgendwann wiederfinde. Fällt das nicht auch unter Murphys Gesetze? Ich glaube schon. Elende Sauwirtschaft, wie schon erwähnt 🙂

Schmackolat

Hab ich gestern Abend noch zusammengeschichtet. Damit ich heute, morgen, übermorgen, überübermorgen und so weiter was zum Mittagessen habe 🙂 

Heute Morgen hab ich den mal umgerührt und da hatte ich doch schon eine Pfütze auf der Zunge. Soooo lecker! Und soooo lange nicht mehr gehabt. Also mein heutiges Mittagessen war sehr lecker, ganz arg! Und mein morgiges Mittagessen wird auch wieder lecker **freu**

Viele, viele

bunte Bücher! 

Jetzt muss ich mich nur mal zusammenreißen und nicht so oft ins Kino gehen und lieber daheim ein neues Buch lesen, damit ich bei der Fülle an neuen Büchern nicht den Überblick verliere…

Der Anfang ist allerdings gemacht und Thomas Fuchs hat mit seinem neuen Buch vorübergehend Asyl in meiner bescheidenen Hütte bekommen. Danach folgt noch eine Zwillingsgeschichte, die auch schon auf meiner Couch eine Übernachtungsmöglichkeit gefunden hat und nächste Woche diverse andere neue, tolle, bunte, schöne Bücher. Ich bin schon soooo gespannt!

Und dieses hier, werde ich mir auch noch einverleiben:

Suzy Lee, Welle

Das sieht doch schon toll aus, oder?!

Mittwoch

Mal wieder nen Arsch voll zu tun im Geschäft – Remizeit. Alle Halbjahre wieder 😉 Es kann aber auch daran liegen, dass ich heute fast den ganzen Tag allein vor mich hinschaffen durfte und nicht so richtig vorwärts kam mit meiner Arbeit. Deswegen kam es mir wahrscheinlich vor, als ob ich wahnsinnsviel zu tun hatte… 

Und nachher geh isch ins Kinooooooo! Benjamin Button gucken. Also Brad Pitt. Bin mal gespannt, wie der Film ist. Und ich bin gespannt, ob ich genug Sitzfleisch habe für die 166 Minuten Kinovergnügen 🙂 Um 19:44 Uhr gehts los.

Eröffnungshappening

Sogar mit Prominenz. Wenn man ihn denn so nennen kann, den Fußballstar des Vfb Stuttgart 😉 Thomas Hitzlsperger himself wollte der Lesung mit Denis Scheck lauschen.

Witzige Vorgeschichte: Ich lass die Bestellung raus, leg die Karte zurück und denk beim Blick auf den Namen so "Das ist bestimmt ein anderer, die sind doch grad im Trainingslager in Portugal." Kommt ja schon mal vor, dass ein anderer genauso heißt… Und bis heute hatte ich sogar wieder vergessen, dass sich Thomas Hitzlsperger angemeldet hatte.

Viertel vor 6 als wir die Tür geöffnet hatten und die ersten Lauscher hereinströmten, kam ein Raunen bei uns im Obergeschoss an – wo wir noch die Tische fürs Catering aufbauten – dass Thomas Hitzlsperger da sei! DER Thomas Hitzlsperger! Dat gibts ja wohl nisch!? Unser Vfb-begeisterter Juniorchef hat natürlich auch schon mit ihm gesprochen, also konnte es nur der ECHTE sein 🙂

Also hab ich blitzschnell die beiden noch vorhandenen VfB-Quartette aus den Folien gepellt, die beiden Karten mit Thomas H. rausgepflückt, einen Edding geschnappt und mich neben ihn gesetzt. Frech, wa?!

Ob ich stören dürfe. – Ja, klar. – Ich hab ihm auch gleich noch die Geschichte mit der bestellten Karte erzählt – ich fands ja wie gesagt viel zu unglaublich, um wahr zu sein… Und wie es denn kommt, dass er hier sei. – Na, er schaut halt öfter nach unseren Veranstaltungen und Denis Scheck findet er interessant. Also isser von Stuttgart eben mal nach Konstanz gedüst. – Ja, und Sie waren doch aber in Portugal?! – Ja, aber gestern isser wiedergekommen.

Ich hab mich natürlich auch vorgestellt, wie sich das gehört. Könnte ja sonst jeder einfach ankommen und stören wollen… Und ich hab mir eben diese besagten Karten signieren lassen. Ich sollte echt mal ne Schatztruhe anfangen. Da käme sowas auf jeden Fall rein!

Braungebrannt war er. Mit strahlend weißen Zähnen. Und sehr nett! Dafür hat sich die Sonntagsarbeit allemal gelohnt! Sogar eingekauft hat er noch! Wir waren alle hin und weg – ausnahmslos!

🙂

Morgen

muss ich arbeiten. Also so halb zumindest. Wir haben unsere offizielle Eröffnungsveranstaltung. Lesung bzw. Buchbesprechung mit Denis Scheck. Bin echt mal gespannt. 

Da wir ne neue "Location" haben und nicht wissen, wie wir die Stühle stellen können und das Büffet noch aufbauen müssen, fangen wir schon um 3 an mit rumwurschteln. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr und bis weit davor sollte alles alles alles fertig sein! Inklusiv uns 😉

Es steht alles bereit. Im Prinzip müssen wir nur alles an die richtigen Stellen rücken. Aber wie es meistens so ist, merkt man dann irgendwann, dass dieses und jenes noch fehlt und die ganze tolle Planung fängt an zu wanken… Aber ich bin sehr guter Dinge! Der Wein ist gestern schon gekommen – samt der Gläser. Morgen kommen die Häppchen und die Kunden natürlich. Dat passt schon! 

Allerdings wird das wahrscheinlich länger gehen… Geladene Gäste, großes Palaver, Aufräumarbeiten – Montag muss alles wieder stehen, weil wir ja wieder aufhaben 🙂

Twilight

Ich bin ja hin und weg, nech?! Und wie das kleine Dinobaby wollte ich auch grad rufen "Nochmaaaaaaal!" 🙂 

Also ich war soeben im Kino in Twilight. Und was soll ich sagen?! Mit Edward Cullen ist es echt wie mit James Bond! Im Vorfeld jammern alle, dass die Besetzung naja …  sagen wir mal suboptimal ist und dann guckt man den Streifen und ist einfach nur hin und weg! Hin und weg! Was will man mehr?! Nochmaaaaaal!

Einzig dieses gutturale Grunzen hat mir gefehlt. Und das Auto war auch so toll! Ein silberner Volvo – schon im Buch – sehr zeitlos. Und was für nen Volvo hat er?! Den knuffigen C30 – silber, sportlich, elegant, schnell, schick. Der moderne Schneewittchen-Sarg. Und diese Familie war auch so nett! So herzlich und lieb. Der ganze Film war toll! Deswegen ja auch nochmaaaaaal!

Wenn ich ein kleines Mädchen wäre, würde ich mir in der nächsten Zeit nur noch Bravo, Girl, Popcorn und Hastenichgesehn kaufen und jedes Foto-Fitzelchen von Edward Cullen ausschneiden! Hach, soooo toll! Ich spar dann lieber für das Auto 😉

Ich bin echt so ein Kind, ey! **schmacht**

🙂