Koettbullar

145 sinds geworden.Hackfleischbaellchen.
2kg Hackfleisch.
3 Zwiebeln.
Zuwenig Salz.
Genug Pfeffer.
400g Baeckermehl.
Was fuer ne Pampe!
Kaltes Wasser fuer feuchte Finger.
Unmengen von Fett zum guten Braten.
Wenn die nicht schmecken, dann weiß ich auch nicht.

Was tut man nicht alles, um Kunden Buecher naeher zu bringen – vor allem Astrid Lindgren-Buecher…

Die Kueche sah aus! Mein Gott! Von mir mal ganz zu schweigen… Aber zum Glueck genug Zeit eingeplant und gleich noch die Kueche auf Vordermann gebracht und geduscht – mit Haare 😉

Tiefschlag

Heute ist besagte Zeitungsbeilage mit den Interviews mit den Buchaendlerinnen erschienen. Das war ja der Hammer schlechthin…

Dafuer, dass ich ne halbe Stunde irgendwelchen Stuss von mir gegeben habe und die Dame von der Lokalpresse sonstwas fuer Zeugs wissen wollte, habe ich gerade mal ne halbe Spalte einer A4-großen Seite bekommen – und das dann auch noch UNTER einer Halbtagsmitarbeiterin! Sauerei das!  Aber ich nehm mich eh viel zu wichtig. Also drauf geschissen!

Interview

… mit einer Buchhaendlerin. 

Vorhin war eine Dame der oertlichen Presse in unseren heiligen Hallen zu Gast und fragte uns – zu allererst natuerlich mich, die ich extra meinen Urlaub unterbrochen habe – so allerlei Sachen zu unseren Lesern, groß und klein.

Und dann kommt da eine Frage, die mich voellig benebelt hat 🙂
"Ist das ihr Traumberuf?"
Ich fange duemmlich an zu grinsen und sage verschaemt wie ein kleines Maedchen, aber stolz wie Sabine "Ja!"

Ich grinse immer noch!

Kundenservice

Da hatte ich am Freitag einen Anruf aufm Handy, den ich nicht mitbekommen hab. Das Handy schlepp ich aus Prinzip nicht mit zum Einkaufen im Supermarkt – wieso auch?! Wer was will, ruft nochmal an, dachte ich so bei mir in meinem jugendlichen Leichtsinn…  Pustekuchen!

Ich wusste ja, wer angerufen hat, also hab ich versucht, dort anzurufen – keiner da, so wie sichs anhoert… Ein Folgeanruf? Ein erneuter Versuch? Fehlanzeige! Was sind wir da doch bei Osiander darauf bedacht, so oft wie moeglich bei unseren Kunden anzurufen zu versuchen (geiler Deutsch?!), wenn mal keiner ans Telefon geht, damit es im Nachhinein keine Schimpfe gibt, dass wir ja haetten Bescheid sagen koennen, wenn das Buch da ist oder eben nicht… Der Optiker hats halt nicht mehrfach probiert.

Deswegen bin ich heute Morgen dahin, hab mich aufgebaut – in meiner vollen Schoenheit –  und hab gefragt, ob sie denn was fuer mich haetten. "Aber wir haben doch noch gar nicht Bescheid gesagt?!" – Ja nee, is richtig. Aber ich hab ja gesehen, dass sie angerufen haben 😛 Und tatsaechlich! Meine nichtessbaren Linsen waren schon da! Also die Dinger in die Augen gemacht – und wieder erstaunte Blicke geerntet – und ich durfte nach Hause gehen. Nicht ohne mir noch vorher ein Laettchen bei Starbucks zu goennen 😉 Hach, lecker dat!

So in ner halben Stunde muss ich die Dinger wieder rausnehmen, dann sind zwei Stunden Eingewoehnungstragen vorbei. Morgen dann drei Stunden, uebermorgen vier, ueberuebermorgen dann fuenf, ueberueberueber… ach, lassen wir das. Aber sehen kann ich wie ein Luchs!

Gebrauchsanweisung

Auch Maenner haben Gebrauchsanweisungen. Man muss sie nur erstmal finden. Und manchmal hilft einem das Internet auf die Spruenge.

1. Lerne endlich mit dem Klositz zurecht zu kommen. Du bist ein großes Mädchen. Wenn der Sitz oben ist, klapp ihn runter. Wir brauchen ihn oben, Ihr braucht ihn unten. Wir beschweren uns auch nicht, wenn der Sitz unten ist.

2. Geburts-, Valentins- und Jahrestage sind keine Aufgaben. Das sind nicht die Tage an denen wir beweisen müssen, daß wir schon wieder das perfekte Geschenk gefunden haben.

3. Manchmal denken wir nicht an Euch. Akzeptier das!

4. Wochenende = Sport. Das ist wie Vollmond oder der Wechsel der Gezeiten. Du kannst das einfach nicht ändern.

5. Laß Dir nicht Deine Haare schneiden. Niemals! Langes Haar ist immer attraktiver als kurzes. Ein Grund, warum Männer nicht heiraten wollen ist, dass verheiratete Frauen immer ihr Haar schneiden lassen. Und dann kommen wir aus der Ehe nicht mehr raus.

6. Einkaufen ist KEIN Sport! Nein, das wird auch niemals so sein!

7. Weinen ist Erpressung. Mit Erpressern wird nicht verhandelt.

8. Frag, wenn Du was willst. Laß uns eines klar stellen: Anspielungen funktionieren nicht! Andeutungen klappen nicht! Hinweise reichen nicht! Sag einfach, was Du willst!

9. Wir können uns keine Daten merken. Markiere Geburtstage und Jahrestage auf einem Kalender und erinnere uns häufig daran, bevor es zu spät ist.

10. ‚Ja‘ und ‚Nein‘ sind absolut annehmbare Antworten auf fast alle Fragen.

11. Du kannst mit uns jedes Problem besprechen, das Du lösen willst. Das können wir. Wenn Du Sympathiebekundungen brauchst, geh zu
Deinen Freundinnen.

12. Die Kopfschmerzen, die Du seit 17 Monaten hast, sind ein Problem. Geh zum Arzt.

13. Alles, was wir vor 6 Monaten gesagt haben, kannst Du nicht mehr als Argument heranziehen. Alle unsere Kommentare verlieren jegliche Gültigkeit nach 7 Tagen.

14. Wenn Du glaubst, Du seist dick, bist Du es wahrscheinlich auch. Frag uns nicht danach. Wir werden Dir darauf keine Antwort geben.

15. Wenn wir etwas gesagt haben, das man auf zwei Arten interpretieren kann: eine Art davon macht Dich traurig oder böse, dann meinten wir die andere.

16. Laßt uns gaffen. Wir werden sowieso hinschauen. Das liegt in unseren Genen.

17. Du kannst uns entweder bitten etwas zu tun, oder uns sagen, wie Du es gerne haben möchtest, aber bitte nicht beides. Wenn Du schon weißt, wie man es am besten macht, dann mach es doch selbst.

18. Wenn es irgendwie geht, sag das, was Du zu sagen hast… aber bitte in den Werbepausen.

19. Christopher Kolumbus mußte nicht nach dem Weg fragen. Wir auch nicht.

20. Unsere Beziehung wird nie mehr so sein, wie in den ersten 2 Monaten nach unserem Kennenlernen. Finde Dich damit ab. Und beschwere Dich nicht immer darüber bei Deinen Freundinnen.

21. Männer können NUR 16 Farben sehen. Das ist wie bei den Standardeinstellung von Windows. Pfirsich, zum Beispiel, ist eine Frucht und keine Farbe. Woher sollen wir wissen, was ‚malve‘ ist.

22. Wenn etwas juckt, wird gekratzt. Wir tun das einfach so.

23. Wir sind keine Gedankenleser und werden es auch nie werden. Unsere Unfähigkeit, Gedanken zu lesen, ist kein Anzeichen dafür, dass Du uns nichts bedeutest.

24. Wenn wir Dich fragen, was los ist, und Du antwortest: ‚Nichts‘, dann werden wir uns so verhalten, als wenn nichts los sei. Wir wissen
zwar, dass Du lügst, aber es ist den ganzen Ärger einfach nicht Wert.

25. Wenn Du eine Frage stellst, auf die Du keine Antwort brauchst, dann erwarte eine Antwort, die Du nicht hören willst.

26. Wenn wir irgendwo hingehen, ist alles, was Du tragen willst, schön. Ganz ehrlich!

27. Frag uns nicht, was wir denken. Außer wenn Du über Bauchnabelpiercings, Abseits oder die Vierer-Abwehrkette diskutieren möchtest.

28. Du hast genügend Kleider.

29. Du hast zu viele Schuhe.

30. Ganz ehrlich, Du hast wirklich zu viele Schuhe.

31. Es ist weder in Deinem noch in unserem Interesse, wenn wir zusammen Tests lösen. Egal, welche Tests.

32. Bier ist für uns so spannend, wie für Euch Handtaschen.

33. Ich bin in Form. Rund is auch eine…

Danke, dass Du dies hier gelesen hast. Ich weiß, ich weiß, ich werde heute nacht auf dem Sofa schlafen. Aber hast Du gewußt, dass wir das sogar mögen? Das ist fast so wie zelten.

Ich bin ja der Meinung, dass die Farbe ‚mauve‘ heißt, aber wenn ich das jetzt anbringe, heißt es wieder, dass wir Frauen nur diskutieren oder gar streiten wollen. Also hab ich recht und er seine Ruhe 😉

Bionade

Ja, is Bio. Aber richtig lecker. Auch wenn Ingwer sonst eher baeh ist. Aber Ingwer-Orange-Bionade ist seeeehr lecker! Und die gibts jetzt beim Tengelmann nebenan. In Plastikflaschen mit 0,5l-Inhalt. Sehr cool!

C-A-F-F-E-E

… trink nicht so viel Kaffee. Nicht fuer Kinder ist der Tuerkentrank, schwaecht die Nerven macht dich blass und krank. Sei doch kein Muselmann, der ihn nicht lassen kann! 

Kein rassistischer Kontent! Nur ein Kanon. Das gab dann im schulischen Musikunterricht immer so ein heilloses Durcheinandersingen, weil meiner Meinung nach nicht alle Lieder als Kanon gesungen werden sollten. Bei manchen funktioniert das ganz gut. Aber bei anderen versteht man Null! Naja, egal. Darauf wollte ich aber auch gar nicht hinaus. Ist mir nur gerade so durch den Kopf gegangen, als ich nen Aufhaenger fuer den neuen Starbucks hier in Heilbronn suchte 😉

1st Starbucks in town – haben die an ihre Fensterscheibe gepinselt – Danke fuer den Hinweis! Viel los ist auch schon gewesen. Die Maedels hinterm Tresen hatten ganz ordentlich zu tun! Immerhin kann ich jetzt leckere Coffee-Kreationen auch in Heilbronx genießen 😉 Zeit wurde es! Stuttgart mag ich trotzdem noch, ganz ehrlich! Die haben naemlich andere Angebote. Oder aber die haben ausgerechnet heute diesen leckeren Double Mocha Macchiato ausm Sortiment genommen…

Marco Barth

Ich taet auch nicht reagieren, wenn mich jemand Sabrina ruft… Aehnlich erging es Herrn B. – der hat auch net auf Marco reagiert, wieso auch?!

Wir waren gestern Abend in der Schleyer-Halle in Stuttgart. Ausverkauft! Wen wunderts?! Alle wollten se sich die Weisheiten der Beziehung Mann-Frau anhoeren. Mein Gott, es war, als ob einem jemand den Spiegel vorgehalten haette! So geil! Echt!

"Komm‘ se mal ranjerutsch, junges Fraeulein! Und denken se dran, wos nich glatt is, koenn‘ se rennen!"