Krueckstock

Jetzt hab ich endlich mal ein Stoeckchen bekommen, das ich nicht irgendwo geklaut hab, zerbrech mir seit gestern Abend mein huebsches Koepfchen darueber, was ich eigentlich als so hassenswert befinden wuerde, dass es blogbar waere und was faellt mir ein?! Nichts. Samt und sonders nichts. Ist es nicht zum Heulen?!

Ich werde die Aufzaehlung hier trotzdem mal verewigen, vielleicht kann ich den Eintrag ja editieren, wenn mir die passenden Aufreger in den Sinn kommen…

1. "Gehoeren Sie hier zum Inventar?" – Nee danke, so alt und verstaubt bin ich ja weiß Gott noch net! – edited 19:42

2. "Sind Sie frei?" – Ich werde mich nicht frei machen **vogelzeig** Und meinen Mann werde ich auch nicht fuer jeden dahergelaufenen Lulli in den Wind schießen **anmerk** – edited 19:42

3. "Ich suche ein Buch!" – Nein, da schau her! Apfel, Obst und Birnen werden Sie in ner Buchhandlung auch nicht finden! – edited 19:42

4. Schmierige Schwitzfinger mit saft- und kraftlosem Haendedruck – Also ich wisch mir meine Wurstfinger immer erst an meiner Hose ab, bevor ich die jemandem zum Handschuetteln reiche. Ist doch eklig, sowas pappsig feuchtes druecken zu muessen und dann gesagt kriegen, dass man nen ganz ordentlichen Haendedruck hat fuer ne Frau 😀 – edited 19:42

5. "Wie?! Sie haben nur bis 8 geoeffnet?" – Hallo? Immerhin haben wir jeden verdammten Tag in der Woche bis 8 geoeffnet! Sogar samstags! Und dann regen Sie sich auf, dass wir NUR bis 8 geoeffnet haben?! Wolle mer tausche? – edited April 1st, 13:12

– graues Recycling-Toilettenpapier. Die Phase, als in der DDR auch ja jeder letzte Arsch rot werden musste, ist schon laengst vorbei! An meinen Poppes lasse ich nur Charmin dm-Hausmarke, Mueller-Hausmarke – weiches, kuscheliges Arschpapier. Jawohl! – edited April 1st, 13:12

– "Jesus liebt euch"-Juenger in der Fußgaengerzone, die meinen, einen bekehren zu muessen… Mein Gott, ich bin Atheist! – edited April 1st, 13:12

– "Mitten-im-Weg-Stehenbleiber" die dann Auffahrunfaelle verursachen und sich aufregen, ob man net aufpassen koenne… Aehm, ja. Vorherige Ankuendigung nach dem Motto "Ich bleib dann jetzt mal stehen!" waeren wunderpraechtig! – edited April 1st, 13:12

– Menschen, die ihre miefigen Wohnungen uebers Treppenhaus lueften muessen – wenn moeglich noch verraucht – und man ausgerechnet in dem Moment die Treppe runterlaufen muss. **soifz** Wahrscheinlich liegts ja an mir… – edited April 1st, 13:12

– Ghetto-Blaster-MP3-Hiphop-Handys – uuuuuuuuaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh! Raffen diese Hopper-Tussies eigentlich nicht, dass nicht jeder diesen scheußlichen Musikgeschmack teilt? Marianne und Michael, Stefanie Hertel oder Helmut Lotti **hrhr** hoer ich immerhin auch nur im dunklen Keller, wenns keiner hoert – außer mir latuernich! – edited April 1st, 13:12

– t. b. c. 🙂 – edited April 1st, 13:12

Freiberger Eierschecke

Ich hab ne ganz tolle Freiberger Eierschecke gebacken! Ganz toll ist die geworden! Ein fluffiger Hefeteig und ein ganz toller goldgeber Schecken-Guss! Ganz toll! Und wenn der ganze Kuchen so schmeckt, wie die zwei Hefebroetchen, die ich vom restlichen Teig gemacht und der Guss, von dem ich auch genascht habe, dann ist das ein ganz toller erster Hefeteigkuchen!

**rumstrahl**

Hefeteig

Ein Hefeteig muss gehen,
denn sonst bleibt er stehen.

Und was macht meiner?! Geht natuerlich auf, wie so´n Hefekloß 😉 Nix mit stehenbleiben. Und wenn man dann noch so nen tollen Tipp liest, wie "bei 50° C im Backofen bei geoeffneter Tuer gehen lassen", dann lacht einem doch das Herz, wenn das auch noch funktioniert!

Mein Blick auf den Turm der Kilianskirche offenbart mir uebrigens, dass der aussieht wie gemeißelt. Stahlblauer Himmel und davor der Turm. Ich sollte allerdings mal Fenster putzen…

Quasimodo

Die Bine sieht aus wie Quasimodo! Oder wie verpruegelt. Auf jeden Fall nicht sehr ansehnlich… Heuschnupfenzeit ist mal richtig gaga! Wenn das morgen nicht besser ist, werde ich den Herrn Apotheker bemuehen. Und gluecklicherweise muss ich heute nicht arbeiten, so bleibt meinen Mitmenschen zumindest dieser ueberaus schauerliche Anblick in mein Antlitz erspart. Genau.    

Autobahn

Freiberg – Heilbronn in 4 Stunden! Bergab halt. Ausm Erzgebirge raus und nach Hohenlohe rein. Außerdem war Sonntag. Keine Lkws. Ich korrigiere: vereinzelt Lkws. Frag mich, ob die haetten ueberhaupt fahren duerfen…

Ab 180 wird Berndy´s Straßenlage uebrigens leicht instabil. Ab 190 faengt er an zu flattern. Bei 200 wuerde er wahrscheinlich abheben. Bei 190 haben wir aufgehoert 😉 Und ein ganz sparsames Kleinwaegelchen ist der Gute! **staun** So wenig Geld hab ich noch nie – noch nichtmal an Autobahnen – an Tankstellen gelassen 😉

Schee wars!  

James B(l)ond

Ich hab mir ne DVD geleistet. Fuer teuer Geld gekauft. Nicht gesaugt. Gekauft!

James B(l)ond! Der beste B(l)ond aller Zeiten! Ich hab mir sogar die Collector´s Edition gekauft. Mit Bonusmaterial auf Extra-DVD und Postkarten – die brauch ich zwar net unbedingt, aber die waren halt dazu… Also die Postkarten.

Mag jemand mit mir James B(l)ond gucken wollen?

Kino again

Und weils so schoen aeh billig ist, gehen wir heute gleich nochmal ins Kino. "Neues vom Wixxer" gucken. Bastian Pastewka ist cool. Oliver Kalkofe eher net. Weil der dick ist *fluester* 

Buchmesse

Nach anderthalb Stunden Beifahrersein musste ich feststellen, dass mir tatsaechlich meine linke Arschbacke eingeschlafen ist! Naja. Immerhin konnte ich mir zwei Stunden lang die Beine vertreten ohne auch nur einmal Muedigkeit vorzuschuetzen und rumzujammern, dass ich endlich ne Sitzgelegenheit braeuchte. 

Allerdings muss ich mal so nebenbei bemerken, dass mir die Leipziger Buchmesse beim ersten Mal als ich da war – das war 1999 – bedeutend groeßer und imposanter vorkam… Vielleicht liegt es daran, dass ich diesmal nur als Zuschauer unterwegs war und keine Mission zu erfuellen hatte… Doch! Meine Mission war es, der Jule den Osten zu zeigen 😉

Ich war nicht enttaeuscht von der Buchmesse, ich vermute nur eher, dass es mir so klein und "familiaer" vorkam, weil ich jeden Tag ne tolle große Buchhandlung vor Augen habe! Wer uebrigens mal in Frankfurt zur Buchmesse war und im Vergleich dazu Leipzig gesehen hat, der weiß, dass familiaer der richtige Ausdruck ist.

Kino

Gestern waren die Jule und ich in Freiberg im Kino. "Mitten ins Herz – Ein Love-Song fuer Dich" mit Hugh Grant kam. Toell! Vor allem "… and then pop goes my heart…" **lach** Ich kann jetzt schlecht diesen supermegageilen Hueftschwung mit dazubloggen. Aber der war voll witzig! Und Hugh Grant ist toll!  Mit ganz kleinen Schwimmringen an der Huefte. Aber nur ganz miniklitzikleine 😉 

Kino im Osten ist uebrigens billig! Wie so vieles da drueben… Wahnsinn! Man sollte im Westen arbeiten und im Osten wohnen und leben und sein Geld ausgeben… Die haben die gleichen Geschaefte wie wir hier im Westen, aber eben nur viel billiger. Vor allem Essen gehen ist mal richtig preiswert! Mann koennte sich sogar billig besaufen: ein Freiberger Bier mit 0,5l gibts da fuer 2,50€ – bitten staunen Sie jetzt!

Maedchenfarbe

Bei Muttern isses kalt. Also da, wo Muttern wohnt. Und weil die Bine meint, dass ihr schwarzer Schal zu dick ist, hat sie sich einen neuen gekauft. Also eher ein Tuch. In rosa. Ich bin grad voll auf Maedchenfarben aus 🙂 Schoen weich ist es und nach dem Waschen riecht es jetzt auch schon frisch. Passend zur Farbe. 

Hoffentlich ist das Wetter einigemaßen schoen. Ich wollte nicht bei Regen auf die Dresdner City blicken, wenn ich schon mal die luftige Hoehe der Frauenkirche erklommen habe… Freu mich schon!