STOMP

Sie kommen! aufstampf

Allerdings erst im Juli 2006… Aber immerhin: sie kommen! Und ich hab mir Karten gekrallt! Ich will da hin! Unbedingt! Ganz dringend! Schon wieder 🙂 Und die Mail von heute besagte, dass meine Karten verfügbar sind und ich die demnächst per Post zugesandt bekomme!

Das letzte Mal hab ich die gesehen, als ich noch gelernt hab… Und das ist schon vor Jaaaaaaaaahren gewesen! In Leipzig wars. In der Oper. Damals hab ich aufm Rang gesessen und mir das ganze Spektakel von oben angesehen *zurückerinner* Mei, war das toll! Kommt da doch plötzlich einer mitm Besen auf die Bühne und fängt an zu fegen *feix* Und der macht das nicht so normal, wie so ein Halbkreisingenieur… Nee, der macht das rhythmisch! Und dann sind da immer mehr gekommen und haben mitgefegt und mit den Schuhen geklappert… Ich sagte ja schon: toll wars!

Hoffentlich ist bald Juli rumhippel

Erwähnte ich schon, …

dass meine neue Waschmaschine doch noch am Mittwochabend gekommen ist?!
dass die wäscht wie ne neue?! *hrhr*
dass Aufstehen um halb 6 und das gleich 2 Tage hintereinander an Tierquälerei grenzt?!
dass ich grad einfach nur schlafen würde?!
dass ich schon wieder ein neues Buch von David Baldacci lese?!
dass mir Plätzchen backen viel zu aufwändig ist?!
dass ich morgen nur bis halb 2 im Geschäft bleiben werde?!
dass ich morgen nach halb 2 die Schnauze voll hab und meine Ruhe haben will?!
dass ich grad so ne Leck-mich-am-Arsch-Stimmung hab?!
dass ich einfach nur müde bin?!
dass ich heute wahrscheinlich um 8 ins Bett gehen werde?!
dass ich vielleicht gleich noch meine Küche mit Muffins beglücken werde?!
dass ich eigentlich gar keine richtige Lust dazu hab?!
dass ich eigentlich grad Lust zum Lesen hätte, aber irgendwie zu kaputt bin dazu?!
dass ich meinen MP3-Player mal neu füttern sollte?!

Viele, viele bunte Bücher!

Es geht los! Die neuen Leseexemplare kommen! Gestern hab ich die ersten beiden Taschenbücher abgeschleppt! Und eins hab ich schon niedergerungen 🙂 Ein Taschenbuch aus dem Rowohlt-Verlag. 207 Seiten in approximately 3 Stunden? 

Judith Liere, Hit-Single –  leichte Kost und deswegen nicht wirklich verwunderlich, dass das so schnell ging mit dem Lesen…

btw: Meine Waschmaschine ist immer noch nicht da!

Geschnitten oder am Stück?

Weihnachtlich oder neutral?

So langsam könnten wir uns die Frage eigentlich schenken, wenn wir unseren Kunden die Bücher verpacken. Allerdings gibt es dann noch die Menschen, die mit einem Quietschen feststellen – wenn das Geschenk dann schon fast fertig in Weihnachtspapier gepackt ist und nur noch der letzte Tesa-Streifen fehlt – dass es doch nicht für Nikolaus ist, sondern für nen Geburtstag!

Ja, es gibt auch Leute, die in der Vorweihnachtszeit Geburtstag haben… Und ganz besonders beschissen sind die dran, bei denen Weihnachten und Geburtstag auf Ostern fallen oder so 😉 Meine Mutter ist so eine. Die kriegt nie was zum Geburtstag geschenkt! Oder nie was zu Weihnachten? Ich glaub, der Geburtstag fällt bei ihr aus, dann wird sie nicht älter – meint sie zumindest…

Und ich glaub, ich frag morgen trotzdem noch: "Weihnachtlich oder neutral?" Solange man die Auswahl hat, mag das ja gehen…

Die Frau des Zeitreisenden

Der längst vergangene Lieblingsbücherabend… Die Vorstellung des Buches "Die Frau des Zeitreisenden" von meiner Taschenbuch-Anja… Der Gedanke, dass das Buch gut klingt… Also Anja gefragt, ob sie mir ihr Exemplar ausleiht und ne Woche später – also letzten Sonntag – damit angefangen. Und was soll ich sagen? *verklärtgugg* Hach, war das scheeee *schnief* Zum Glück war ich allein 😉 Da konnte niemand sehen, wie ich die letzten 10 Seiten mit strömenden Tränen und verstopfter Nase gelesen hab…

Ja, ist denn heut scho Weihnachten?!

Naja, eigentlich nicht. Aber bei mir schon!

In meinem Waschkeller steht ähm nein, entschuldigung – stand die schnellste Waschmaschine der Welt! Wasserziehen – Restlaufanzeige auf 0 stellen und ferddisch! Das heißt, für eine Ladung Wäsche, die normalerweise so um die 2 Stunden nuddelt, hat das gute Stück heute grandiose 5 Minuten gebraucht oder so. Ich kann euch sagen, liebe Leute, ich hätte das Teil am liebsten getreten! Kurz und lang schimpfen könnt ich die Kiste! Gut zureden hat leider auch nix gebracht… Olle Mistkrücke!

Zum Glück allerdings hat man ja nette Nachbarn! Also hab ich meine Nachbarin gefragt – die heute zum Glück auch daheim war, ob ich meine unsaubere Wäsche in ihrer Maschine waschen könnte. Und ich konnte! Also die seifigen Klamotten aus meiner Maschine – verf****** Mistteil – in die Maschine der Nachbarin geladen und gewaschen. Mein Maschinchen – dämliches Elektronikschrottding – hab ich dann versucht zu bekehren und musste allerdings feststellen, dass der Patzer mit beladener Trommel kein einmaliger Ausrutscher war, sondern das stinkefingerzeigende Abschiedsgeschenk einer Privileg Fuzzy irgendwas – R. I. P. 

Was blieb mir also anderes übrig, als erstmal ne Ladung Wuttränen zu vergießen – die meine Waschmaschine allerdings auch nicht wieder repariert haben 😉 und dann im Internet nach ner neuen zu suchen… Ja, also das mit dem Abschiedsschmerz und dem Trauerjahr nehm ich nicht so genau – zumindest nicht bei Waschmaschinen, die mich schmählich im Stich lassen.

Mein neues Maschinchen kommt am Mittwoch! Ich freu mich wie ein Berserker! Endlich einen Frontlader! Endlich Platz obendrauf für nen Kondenstrockner!

Lieber guter Weihnachtsmann, schau mich nicht so böse an! Stecke deine Rute ein, ich will auch immer artig sein und einen Kondenswäschetrockner haben. Bitte Flott!

Weihnachten 2005

Was ich an Weihnachten vorhabe? Hier meine Planungen für den Tag des Jahres:

Arbeiten. Definitiv. Von 9 bis 13 Uhr. Und danach werde ich den lieben Gott einen frommen Mann sein lassen.

Vielleicht gibts ne Anti-Weihnachtsparty mit Freunden. So richtig mit Christbaum anzünden und Weihnachtsmännern verprügeln… Wir haben da die dollsten Ideen!
Und ganz vielleicht wird auf dem Balkon gegrillt. Bei Sonnenschein grillen kann schließlich jeder!
Eventuell vielleicht wird aber aus dem Balkongrillen nix – weil wir sind ja aus Memmingen – und statt dessen gibts Pizza, Burger oder Chili – alles selbstgemacht – und DVDs – auch selbstgemacht.
Oder aber vielleicht bleib ich daheim und vergrab mich unter Bücherbergen und Kwick!-Messages. Natürlich erst nachdem ich mir ein üppiges Weihnachtsmahl in Form von Nudeln mit Soße zu Gemüte geführt habe…
Unter Umständen vielleicht könnt ich ja auch im LKA aufkreuzen – wenn ich jemanden finde, der mich mitschleift. Was mir jetzt allerdings unwahrscheinlich erscheint. Weihnachten inner Disse?! Naja… Wobei: Ich biete eine Tankladung Rennzenbin mit roter Schleife 🙂